News  aus  unser  Edelbrennerei

Zum vergrößern der Bilder bitte diese anklicken


Räubermet, eine ideale Grundlage als Met-Edelbrand

 

Entdeckelungswachs, also jene Wachsschichten womit die Bienen volle Honigwaben verschließen fällt bei uns in großen Mengen an. Dieses überaus herrlich duftende und hervorragend schmeckende Honig/Wachs/Propolis-Gemisch kommt mit wenigen Ausnahmen nicht in den Verkauf, sondern wird in unserer Destille zu „Höheren Weihen“ veredelt.

 

Als Edelbrenner habe ich hierzu eine optimale Lösung erfunden, das täglich anfallende Entdeckelungswachs wird unmittelbar nach der Schleuderung als Ansatz zur Metbereitung herangezogen. Anders, wie z.B. bei Trinkmet, kommen hier keinerlei Gewürze, Kräuter, oder Früchte hinzu, sondern einfach nur frisches Entdeckelungswachs, Wasser und etwas Hefe zur zielgesteuerten und somit optimalen Gärung, sonst absolut nichts! Wir nennen diesen lediglich zum destillieren hergestellten Met-Honigwein „Räubermet“, also ein durchaus markanter und einprägsamer Name.

 

Die Gärung dieses Räubermet´s verläuft in der ersten stürmischen Phase überaus rasant, auch die Nachgärphase ist bereits innert weniger Wochen beendet. Um jedoch Aroma- und Alkoholverlust zu vermeiden sollte dieser „Räubermet“ nicht allzu lange auf seine Bestimmung warten müssen. Noch vor der Destillation wird das obenauf schwimmende Wachs mit einem feinen Sieb, entfernt, aus diesem werden in der Folge herrlich goldfarbene Mittelwände angefertigt.

 

Man sieht also, mit relativ wenig Aufwand und guten Ideen lässt sich ein überaus begehrtes und höchst bekömmliches Produkt erzeugen erzielen.

 

Spitzwegrich-Honiglikör

 

Neben zahlreich wachsenden Kräutern und Pilzen gibt es in unserem Bienengarten natürlich auch Breit- und Spitzwegerich. Vor allem der gesundheitlich überaus wertvolle Spitzwegerich ist stets das Ziel unserer Kräuterleidenschaft.

Um diese wertvollen Pflanzen nur ja keinen Schaden zuzufügen werden gewisse Bereiche unseres Gartens unter keinen Umständen öfter als zweimal pro Jahr gemäht, die erste Mahd erfolgt im Mai nach der Löwenzahnblüte, die zweite im Spätherbst unmittelbar vor der Walnussernte.


Erst wenn diese wertvollen Kräuter "gebrockt", -wie wir sagen- sind,

darf der Balkenmäher zum Wohle der Gartenpflege seine Tätigkeit verrichten.

 



Unsere  Destille


Hier zeigen wir Ihnen ein ganz besonderes Schmuckstück unseres Hauses, nämlich eine 150 Liter Edelstahl/Kupferdestille mit einer von der Tiroler Kupfer-Spenglerei Schmied extra für uns angefertigten übergroßen Feinbrandhelm. Mit dieser Anlage kommen die Fruchtaromen bei unseren Destillaten besonders gut zur Geltung.

 

Ausgestattet mit Digital Thermometer, übergroßen Sichtfenstern, sowie einem Rührwerk gewährleisten, dass unsere Obstspezialitäten zum genau richtigen Zeitpunkt destilliert werden. Vor- und Nachlauf werden aufs genaueste getrennt, nur der Mittellauf, das sogenannte Herz kommt in die Flasche.